CROWDWERK-News

René Lisi unerwartet verstorben

Tief erschüttert und mit grosser Traurigkeit müssen wir mitteilen, dass der Präsident von Sharecon, der Vereinigung der Sharing-Unternehmen der Schweiz, René Lisi am vergangenen Mittwoch völlig unerwartet verstorben ist.

Wir verlieren mit René nicht nur das Herz und unermüdliche Zugpferd von Sharecon Schweiz, sondern vor allem einen herzlichen, authentischen und ausgesprochen zuverlässigen Menschen und Freund.

René Lisi hat sich seit Jahren mit grossem Engagement für die Sharing Economy in der Schweiz eingesetzt und dabei stets erfolgreich Brücken zwischen den Beteiligten gebaut. Er war im Jahre 2013 eines der Gründungsmitglieder des Vereins Sharecon Schweiz, den er ab 2017 als Präsident geleitet hat. Als Berater, Buchautor und Redner war René immer ausgesprochen engagiert bei der Sache – seine besondere Stärke war es dabei, die Anliegen des Gegenübers mit den eigenen Fähigkeiten zu verbinden und daraus griffige Ergebnisse zu machen. René war vor und auch hinter den Kulissen bei Crowdwerk und dem Aufbau von fincrowd beteiligt und seit der ersten Sharing Economy Night Basel begeisterter Mitveranstalter des Events. Wo René dabei war, gab’s keinen Stillstand.

Lieber René, wir können nicht fassen, dass Du nicht mehr bei uns bist und sind unendlich traurig.

Wir tragen Dich im Herzen mit uns und werden Dich nicht vergessen!

Erstes Eisernes Mitglied bei Crowdwerk

gladiator 1931077 640Was lange als unmöglich - weil viel zu weit weg - galt, ist nun doch eingetreten: CROWDWERK hat das erste eiserne Mitglied! Bei einer Hürde von 10'000 dafür erforderlichen Punkten bedeutet das ein unglaubliches Mass an Engagement, Brainpower und Präsenz. Romana hat das alles abgeliefert! Wir gratulieren ganz herzlich zu diesem ausserordentlichen und vermutlich noch eine Weile einzigartigen Erfolg!

 

Die zweite Award-Serie 2018 ist raus!

Die aktuellen Quartalsawards sind da! Dank einem schwungvollen Start des ersten eigenständigen Kanals, der fincrowd, im Laufe des zweiten Quartals mit deutlich höheren Werten in den verschiedenen Disziplinen. Das hat einerseits zu einzelnen neuen Award-Gewinnern geführt - und andererseits auch den ohnehin schon aktiven Mitglieder neue Trophäen beschert. Hier die Gewinner, die jeweils wieder die entsprechende Auszeichnung ins Profil gestellt und ausserdem pro Award 100 Punkte (bzw. 150 für den Leo-Award) gutgeschrieben bekommen. 

Das sind die Gewinner:

Den Leonardo da Vinci-Award-Award für die meisten erwirtschafteten Punkte erhält mit einem ausgezeichneten Wert von 576 erzielten Punkten im zweiten Quartal 2018:

Romana

Den Albert Einstein-Award für die meisten Punkte im Verhältnis zur Anzahl der eigenen Aktivitäten - die genialsten Interventionen also - hat sich mit einem Best-Ever-Wert (!) von 20.0 verdient:

MS-SPO

Der Gottlieb Daimler-Award für die nützlichsten Ideen in den Crowdstormings geht mit 72 verdienten Punkten aus "Gefällt mir"-Votes an:

Romana

Den Thomas Edison-Award für den grössten Fleiss und Tatendrang holt sich mit sehr guten 198 punkteträchtigen Einzelaktionen im vergangenen Quartal ebenfalls:

Romana

Der Alexander Fleming-Award für die hilfreisten Diskussionsbeiträge in der Community geht mit jeweils 9 erhaltenen Danke-Punkten auf Forenposts im ersten Quartal wieder an ein Doppelpack:

Jameselsener und Romana
Der Graham Bell-Award für den heissesten Draht nach aussen geht mit sensationellen 0 Punkten aus erfolgreichen Einladungen in die Community an: 

niemanden - eine einzige Einladung hätte genügt...!
Den Barbe-Nicole Cliquot-Award für besondere soziale Aktivität gewinnen mit je 2 Punkten aus erhaltenen und angenommenen Kontaktanfragen gleich fünf Mitglieder: 

widi01 und dukethecoach. 
Der Maria Reiche-Award für die grösste Beharrlichkeit durch Präsenz geht mit der Maximalpunktzahl von 91 Punkten aus Tageslogins an: 

Hauptsachemusik
Und schliesslich: Der Leonhard Euler-Award für das Mitglied aus der Region Basel mit den meisten Neupunkten geht mit rekordverächtigen 400 Punkten im ersten Quartal 2018 wieder an:

Jameselsener
Herzlichen Glückwunsch den Gewinnerinnen und Gewinnern zum Erreichen dieser Auszeichnungen! 
          

Expertengruppen gestartet

Als Gegenpol zur möglichst breitgefassten Crowd, bei der das"Outsidertum" in allen möglichen spezifischen Bereichen der grosse Vorteil ist, sind per heute die Expertengruppen bei Crowdwerk gestartet. Dort geht es darum, ausgewiesene Fachleute eines thematischen Bereiches oder einer Branche in einer Gruppe zu organisieren mit dem Ziel, explizites Fachwissen in Projekten abzurufen. Das kann spannend sein für die Bewertung von Crowd-Ideen, für parallele Outsider-/Insider-Brainstormings und vor allem für den nächsten Schritt nach dem Brainstorming: Die Umsetzung von Ideen. Mitglied wird man per Einladung des Crowdwerk-Teams oder eines Moderators - man kann sich aber gerne jederzeit dafür bewerben. Die Mitgliedschaft in Expertengruppen ist jeweils im persönlichen Profil ersichtlich.

 

Neue EU-Datenschutzbestimmungen

Per 25. Mai tritt die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union (EU) nach einer zweijährigen Einführungsperiode wirksam in Kraft. Das ist grundsätzlich gut so, weil dadurch ein allzu freizügiger Umgang mit persönlichen Daten unterbunden wird. Gleichzeitig sind damit aber auch gestiegene formale Anforderungen verbunden, was uns veranlasst hat, unsere Datenschutzerklärung zu aktualisieren.

Ihr findet die Bestimmungen wie gewohnt im Footer der Website oder direkt hier. Zögert nicht uns zu kontaktieren, wenn es diesbezüglich Fragen oder Unklarheiten gibt.

 

Erste 18er-Awards: Treueprämien reloaded

Die Quartalsawards sind vergeben! Durchaus war's nochmals ein ruhiges Quartal auf Crowdwerk - und durchaus darf man die Awards auch nochmal als eine Art Treue-Auszeichnungen betrachten. Hier die Gewinner, die jeweils wieder das aktuelle Icon ins Profil und ausserdem pro Awards 100 Punkte gutgeschrieben bekommen. Einzige Ausnahme: Der Leonardo da Vinci-Award als Top-Preis mit 150 Punkten. 

Das sind die Gewinner:

Den Leonardo da Vinci-Award-Award für die meisten erwirtschafteten Punkte erhält mit einem Wert von 230 erzielten Punkten im ersten Quartal 2018:

Romana

Den Albert Einstein-Award für die meisten Punkte im Verhältnis zur Anzahl der eigenen Aktivitäten - die genialsten Interventionen also - hat sich mit einem Wert von 1.65 verdient:

frankd

Der Gottlieb Daimler-Award für die nützlichsten Ideen in den Crowdstormings geht mit 9 verdienten Punkten aus "Gefällt mir"-Votes ebenfalls an:

frankd

Den Thomas Edison-Award für den grössten Fleiss und Tatendrang holt sich mit satten 154 punkteträchtigen Einzelaktionen im vergangenen Quartal ebenfalls:

Romana

Der Alexander Fleming-Award für die hilfreisten Diskussionsbeiträge in der Community geht mit jeweils 36 (!) erhaltenen Danke-Punkten auf Forenposts im ersten Quartal an:

Jameselsener und Romana
Der Graham Bell-Award für den heissesten Draht nach aussen geht mit sensationellen 0 Punkten aus erfolgreichen Einladungen in die Community an: 

niemanden - eine einzige Einladung hätte genügt...!
Den Barbe-Nicole Cliquot-Award für herausragende soziale Aktivität gewinnen mit je 2 Punkten aus erhaltenen und angenommenen Kontaktanfragen gleich fünf Mitglieder: 

Romana und Thevisitor. 
Der Maria Reiche-Award für die grösste Beharrlichkeit durch Präsenz geht ausgesprochen knapp mit jeweils  89 Punkten aus Tageslogins an: 

Romana und Hauptsachemusik
Und schliesslich: Der Leonhard Euler-Award für das Mitglied aus der Region Basel mit den meisten Neupunkten geht mit 47 Punkten im ersten Quartal 2018 an eine bekannte Grösse:

Jameselsener
Herzlichen Glückwunsch den Gewinnerinnen und Gewinnern zum Erreichen dieser Auszeichnungen! Es gibt Profile, bei denen der Anzeigeplatz nun langsam knapp wird...!
          

CROWDWERK Login

Unternehmensforum einrichten

Ich will ein Unternehmensforum auf omanet einrichten.
Meine Email-Adresse:
Mein Name:
Name des Unternehmens und weitere Kontaktdaten:
Anti-Spam-Frage: Wieviele Finger hat eine Hand üblicherweise?

CROWDWERK-Login

Beitrag teilen