CROWDWERK-News

The winners take it all: Die Quartalsawards sind da!

Wir sind wieder im rhythmischen Tritt mit der Verleihung der Quartalsawards. Wenn es diesmal trotzdem nocheinmal ein bisschen länger ging, hat das einen triftigen Grund: Es gibt einige nette Änderungen in der Awardlandschaft!

Zuallererst: Der "unbekannte Award" des letzten Quartals hat inzwischen Namen und Icon bekommen. Es handelt sich um den neuen Thomas Edison-Award, der mit Blick auf Fleiss und Tatendrang die grösste Aktivität auf der Plattform auszeichnet. Ebenfalls neu ist der Barbe-Nicole Cliquot-Award - er zeichnet die meisten eingegangenen (und bestätigten) Verbindungsanfragen und damit eine besondere soziale Rolle innerhalb der Community aus. Auch der Maria Reiche-Award ist neu und belohnt die beharrlichste Präsenz: Wer Tag für Tag eingeloggt ist, gehört in der Community zum Inventar. Auch das soll künftig belohnt werden.

Weitere Neuerung: Neben den bisherigen Bronze-Awards gibt es neu auch Silber- und Goldvarianten, die für den fünf- bzw. zehnfachen Gewinn des gleichen Preises stehen. In einzelnen und individuell bemessenen Fällen kann ein Award sogar einmal schwarz werden - eine nicht nur schöne, sondern vor allem seltene Trophäe für jedes Profil!

Soweit die Neuerungen - hier nun die Gewinner des zweiten Quartals:

Den Leonardo da Vinci-Award-Award für die meisten erwirtschafteten Punkte erhält mit dem sensationellen Wert von 680 erzielten Punkten im zweiten Quartal 2017:

Romana

Den Albert Einstein-Award für die meisten Punkte im Verhältnis zur Anzahl der eigenen Aktivitäten - die genialsten Interventionen also - hat sich mit einem Wert von sagenhaften 12.6 verdient:

Ute

Der Gottlieb Daimler-Award für die nützlichsten Ideen in den Crowdstormings geht mit 60 verdienten Punkten aus "Gefällt mir"-Votes an:

Romana

Der neu geschaffene Thomas Edison-Award für den grössten Fleiss und Tatendrang holt sich mit satten 249 Einzelaktionen im vergangenen Quartal ebenfalls:

Romana

Und auch der Alexander Fleming-Award für die hilfreisten Diskussionsbeiträge in der Community geht mit 18 erhaltenen Danke-Punkten auf Forenposts im ersten Quartal an:

Romana
Der Graham Bell-Award für den heissesten Draht nach aussen geht mit 30 Punkten aus erfolgreichen Einladungen in die Community an: 

Ute
Den ebenfalls neu kreierte Barbe-Nicole Cliquot-Award für herausragende soziale Aktivität gewinnt mit 4 Punkten aus erhaltenen und angenommenen Kontaktanfragen direkt ein Neumitliged, nämlich: 

Meli
Die dritte der neuen Auszeichnungen, der Maria Reiche-Award für die grösste Beharrlichkeit durch Präsenz, geht knapp aber hochverdient mit 88 von 91 möglichen Punkten aus Tageslogins an: 

Hauptsachemusik
Und schliesslich: Der Leonhard Euler-Award für das Mitglied aus der Region Basel mit den meisten Neupunkten geht mit strammen 492 Punkten im zweiten Quartal 2017 an einen alten Bekannten:

jameselsener
Herzlichen Glückwunsch euch allen zum Erreichen dieser schönen Auszeichnungen!
          

CROWDWERK Login

Unternehmensforum einrichten

Ich will ein Unternehmensforum auf omanet einrichten.
Meine Email-Adresse:
Mein Name:
Name des Unternehmens und weitere Kontaktdaten:
Anti-Spam-Frage: Wieviele Finger hat eine Hand üblicherweise?

CROWDWERK-Login

Beitrag teilen