Artoz

Projekt Innovationsworkshop Artoz

Projektziel: Overnight-Feedbacks zum Innovationsworkshop Artoz

Laufzeit: 23./24. September und bis 30. September 2015

Moderator: ProjektAdmin Artoz

Aktuelle Projektphase: Feedbackphase gestartet

Willkommen beim Projekt "Innovationsworkshop Artoz"

Innerhalb von zwei Tagen werden sich sechs Papiergeniesser, Farbliebhaber, junge Papiertiger und kreative (Papier)Schöpfer aus ganz unterschiedlichen Bereichen und außerhalb des Unternehmens der Herausforderung stellen, die Papierwelt auf den Kopf zu stellen - mit dem Ziel: „Neue Produkte aus und mit Papier entwickeln“.

Die Vorgehensweise basiert überwiegend auf einem Outside-In-Ansatz, d.h. wir hören vor allem zu, experimentieren mit den Impulsen von außen und verdichten iterativ die Feedbacks auf unsere Vorschläge zu hoffentlich sensationellen Lösungen.

Die omanet-Community ist herzlich eingeladen am online-Feedbacking mitzumachen. Als Dankeschön verlosen wir unter allen Teilnehmenden drei ganz besondere Produkte aus dem Hause Artoz. omanet legt für alle die mitmachen 30 Punkte drauf - und die drei Feedbacks mit den besten Bewertungen bekommen die Prämie von 150, 100 und 75 Punkten.

Mehr zum Veranstalter dieses Projekts gibt's hier.

CROWDWERK Login

CROWDWERK-Login

Tasks im Projekt Innovationsworkshop Artoz

Dritte Frage aus dem Projekt Innovationsworkshop Artoz (mehr zum Projekt hier):Was braucht es, damit Papier einzigartig wird?Ergänzung:wir würden gern...
vor etwa 6 Jahren 51 389
Zweite Frage aus dem Projekt Innovationsworkshop Artoz (mehr zum Projekt hier):Welches sind derzeit die Produkte, die mit Individualisierung & Per...
vor etwa 6 Jahren 22 361
Hier die erste Frage aus dem Projekt Innovationsworkshop Artoz (mehr zum Projekt hier):Welche Erfahrung habt Ihr mit Produkten, die in  Form von Sets ...
vor etwa 6 Jahren 15 79

Grundsätze und Regeln zum Projekt: Das Projekt steht allen registrierten Teilnehmern offen - in der aktuellen Phase gibt es kein geschlossenes Projektteam. Die Mitarbeit am Projekt führt zu keinen weiteren Verpflchtungen der Beteiligten ausser den explizit beschriebenen. Durch die Zusammenarbeit begründet sich keine Gesellschaft und es entstehen keine weiteren Rechtsbeziehungen zwischen den Teilnehmenden. Es gelten ANB und Datenschutzbestimmungen der Plattform.